slider_1.jpg

Seit Pfingstsonntag erklingt die Orgel in der Frauenkirche nach zweijähriger Generalinstandsetzung wieder in frischem Klang. Als Vorgeschmack auf das Porzellanregister, das ergänzt werden soll, wurde heute schon einmal von Oberbürgermeister Olaf Raschke und Ralf Jehmlich, dem Chef der gleichnamigen Orgelbaufirma aus Dresden, ein Porzellanschild auf der Registerwippe angebracht. Es ist natürlich aus echtem "Meissner" - handbemalt - und wurde von der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meißen GmbH kostenlos an die Kirchgemeinde übergeben.

Die unter Denkmalschutz stehende Jehmlich-Orgel soll mit einem "ganz besonderen Ton" ergänzt werden: Dem weltweit ersten Orgelwerk aus Meissener Porzellan® in einer Kirchenorgel. 

© 2017 Förderverein Frauenkirche Meißen e.V. | Markt 10 | 01662 Meißen